Fairtrade an Weihnachten

Nikolausaktion

Am 6.Dezember war der Nikolaus am Gymnasium Edenkoben wieder schwer beschäftigt – 252 Nikoläuse, natürlich fair hergestellt, galt es in den Jahrgangstufen 5-13 und im Lehrerzimmer zu verteilen. In den Wochen davor konnten in den Pausesn bei der SV und dem Faitrade-Team (besonderen Dank an die fleißigen Unterstützerinnen aus der 5d) Nikoläuse bestellt werden.

Viele nutzen die Gelegenheit, um Freunden oder Freundinnen eine (heimliche) Freude zu machen, so dass einige am Nikolaustag überrascht einen Schokonikolaus in Empfang nehmen konnten. Ob alle Absender ermittelt werden konnten? Wir wissen es nicht…

Exkursion zum Eine-Welt-Laden

Ein Highlight für unsere AG war der Ausflug zum Eine-Welt-Laden in Neustadt am 12.Dezember 2019. Die Mitarbeiterin Frau Oeynhausen erzählte uns von der dreißigjährigen Geschichte des Ladens in Neustadt.

Und obwohl wir ja schon einiges wussten zum fairen Handel, war es nun interessant zu erfahren, aus welchen Ländern die einzelnen fairen Produkte im Laden kommen, z.B. Filzarbeiten aus Nepal oder Körbe aus afrikanischen Ländern. Mit einem anschließenden Quiz lies sich der Laden gut im Detail erkunden. Und schließlich konnte das eine oder andere außergewöhnliche Weihnachtsgeschenk erstanden werden: „Ich habe gar nicht gewusst, dass es hier so schöne Sachen gibt,” sagte eine Schülerin begeistert. Und ein neues Produkt für den Schulkiosk haben wir auch entdeckt: Einen Sesamriegel, der im nächsten Jahr im Probeverkauf getestet werden kann.

Zimtduft im Flur des Erdgeschosses

Am 28.11.19 stand der Nachmittag der Fair Trade AG ganz im Zeichen der Weihnachtsbäckerei: Beide AG-Gruppen, nämlich die für alle Schüler/-innen offene und die für Schüler/-innen des Ganztagsbereichs waren eifrig dabei Zimtwaffeln und Schokocrossies herzustellen. Dabei wurden natürlich fair gehandelte Schokolade und Zimt aus Ceylon geschickt verarbeitet. Nach dem ersten Naschen konnte das gelungene und schmackhafte Gebäck in mitgebrachten Dosen bzw. Tüten nach Hause genommen werden. 

Herzlichen Dank an Frau Kutschera, die uns unterstützt hat. Fazit: eine Aktion, die Zimtduft und gute Laune verbreitet hat!